Auf den Teller damit. Das Beste zum Fest.

Hunger auf Weihnachten? Hier gibt es leckere Rezepte zum Fest.

Lebkuchen-Tiramisu

90 g Zucker  •  2 Espressi  •  5 Eigelb  •  80 g Puderzucker  •  Mark von 1 Vanilleschote  •  3 EL Zitronensaft  •  200 g Mascarpone  • 1 EL Lebkuchengewürz  •  3 Blätter weiße Gelatine  •  4 EL Rum  •  300 ml Schlagsahne  •  24 Löffelbiskuits  •  1 EL Kakaopulver  •  Lebkuchen als Deko

Espresso kochen und abkühlen lassen.

Eigelb mit Puderzucker, Vanillemark und Zitronensaft über heißem Wasserbad schaumig aufschlagen. Mascarpone und Lebkuchengewürz unterrühren. Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen und im leicht erwärmten Rum auflösen.Vorsichtig unter die Mascarponemasse heben.

Sahne mit einer Prise Zucker steif schlagen und unterheben. Die Löffelbiskuits im Espresso tränken und den Boden einer Form damit auslegen. Nun die Hälfte der Mascarponecreme darauf verteilen, erneut eine Schicht Löffelbiskuits auslegen und mit der anderen Hälfte der Mascarponecreme bedecken. Über Nacht kalt stellen und ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren noch mit Kakaopulver bestäuben und mit kleinen Lebkuchen dekorieren.

Lebkuchen Tiramisu
Lebkuchen Tiramisu

Crème Brulée

250 ml Sahne  •  250 ml Milch  •  120 g Zucker  •  1 Vanilleschote  •  2 Eier  •  3 Eigelb Zucker, zum Karamellisieren • Himbeeren •  Zitronenmelisse

Sahne, Milch, Zucker und Mark und Schote von der Vanillestange aufkochen. Eier in einer Schüssel cremig aufschlagen und das heiße Sahne/Milch-Gemisch langsam unter ständigem Rühren zufügen. In Förmchen füllen und im Wasserbad im Ofen bei 130 - 150 °C ca. 40 Minuten stocken lassen.

Anschließend mindestens 4 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.Vor dem Servieren mit Zucker bestreuen und mit dem Flambierbrenner karamellisieren.Mit Himbeeren und Zitronenmelisse garnieren.

Creme Brulee
Creme Brulee

Mangold-Lachsroulade

8-10 große Mangoldblätter, blanchiert • 550 g frisches Lachsfilet in Streifen ca. 2 cm x 7 cm • 1 Zitrone, Saft und etwas Abrieb • Salz • Pfeffer • Für die Farce-Füllung: 500 g Weißes Fischfilet (z.B. Zander und Hecht) • Schlagsahne • Salz • Pfeffer • Für den Aroma-Dampfgarer • 1 L Wasser & 1/4L Weißwein

Farce: Fischfilets im Mixer fein zerkleinern und mit flüssiger Schlagsahne zu einer sämigen und streichfähigen Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun die Mangold-Blätter kurz im heißen Wasser blanchieren und kalt abschrecken. Auf den ausgebreiteten Mangold-Blättern die Farce ca. 1 cm dick verstreichen. Darauf kommt im nächsten Schritt ein Streifen Lachs. Den Lachs nun mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft sowie etwas Zitronenabrieb würzen und alles zu einer kompakten Roulade formen.

Im Aroma-Dampfgarer Wasser nach Markierung und etwas Weißwein aufsetzen. Die Rouladen auf den Rost platzieren und etwa 8 - 10 Minuten dämpfen.


Lachs Mangold Roulade
Lachs Mangold Roulade

Rote Bete-Nocken

500 g mehligkochende Kartoffeln • 700 g gegarte rote Rüben •  1 TL Zitronenabrieb  •  2 Eigelb •  100 g Mehl •  100 g rote Zwiebeln  •  100 g Semmelbrösel  •  Salz  •  Cayennepfeffer  • Muskatnuss  •  etwas Olivenöl •  Balsamico Essig  •  Chilliflocken

Geschälte Kartoffeln würfeln und ca. 20 Minuten in Salzwasser garen lassen. 200g Rote Rüben fein würfeln. Kartoffeln durch eine Presse drücken und mit Zitronenabrieb und den Rüben vermischen. Eigelb mit Mehl und Bröseln vorsichtig unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Mit zwei Löffeln Nocken formen, Salzwasser aufkochen lassen, Temperatur zurückdrehen und die Nocken ziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Nocken in einer gebutterten Form im vorgeheizten Backofen warm stellen.

Restliche rote Rüben und Zwiebeln klein würfeln. In Olivenöl kurz anrösten. Salzen, pfeffern und 15 Minuten bei niedriger Temperatur weich dünsten. Mit Balsamico Essig und einigen Chiliflocken abschmecken. Nocken in einem tiefen Teller legen und mit dem Rüben-Gemüse anrichten.

Rote Beete Nocken
Rote Beete Nocken

Weihnachtsgans

1 Gans ca. 4kg, ausgenommen  •  200 ml Wasser  •  5 Äpfel •  4 Zwiebeln  •  1 Lauchstange  •  3 Karotten  •  etwas Rosmarin •  Salz  •  Pfeffer  •  1 Glas Honig  •  2 EL Zucker  •  4 EL Apfelsaft • 100 ml Weißwein

Die Äpel waschen, vierteln und entkernen, die Kartoffeln ebenfalls vierteln und den Lauch in feine Ringe schneiden. Karotten und Zwiebeln grob würfeln. Die Gans waschen und trockenen. Den Ofen vorheizen auf ca. 180 °C Umluft.

Zuerst die Gans von innen und außen mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Dann in einer großen Schüssel die Äpfel, Zwiebel, Karotten, und den Lauch in die Schüssel geben, würzen und gut vermengen. Das Gemüse mit dem Apfelsaft übergießen, etwas Zucker hinzugeben und etwa 1 EL Honig, nochmals gut durchmischen.

Danach die Gans mit dem Gemüse und dessen Soße füllen, zunähen und mit der Brust nach unten in einen Bräter legen, diesen mit Wasser und Weißwein füllen.

In den Ofen geben und mit einem Deckel für ca. 1 Stunde dämpfen lassen, danach den Deckel abnehmen und die Gans mit etwas Honig bestreichen, wieder in den Ofen schieben und nun offen ca. 2 Stunden braten lassen, ab und zu mit Fett oder Honig bepinseln.

Weihnachtsgans
Weihnachtsgans

Apfelküchlein

2 Äpfel (sollten weichkochend sein; z.B. Boskop) •  1 Ei  •  2- 3 Esslöffel Mehl  •  Prise Salz

Ei ,Mehl und Salz verquirlen. Äpfel schälen und Apfelstrunk entfernen. In Scheiben schneiden und in Teig wälzen. Sonnenblumen oder Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Apfelküchlein ca. 5 min ausbacken, bis diese gebräunt sind. Mit Zimt und Zucker oder Puderzucker anrichten. Dazu passt Vanilleeis oder Vanillesauce.

Apfelküchlein
Apfelküchlein

Mousse au Chocolat

100 g Zartbitter-Kuvertüre • 25 g Vollmilch-Kuvertüre •  1 Prise Salz  •  1 kleines Ei  •  1 Eigelb • 300 ml Schlagsahne •  1 EL Cognac oder Orangensaft

Die Kuvertüren fein haken und über einem Wasserbad schmelzen. Nun Ei und Eigelb mit der Prise Salz über dem Wasserbad aufschlagen, bis es cremig und dicklich wird. Dann die Masse vom Wasserbad nehmen und die geschmolzene Kuvertüre unter die Ei-Masse rühren.

Anschließend die Masse wieder auf das Wasserbad stellen und glatt rühren. Dabei den Cognac unterrühren.

Als nächstes die Masse in Eiswasser stellen und abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die Sahne halb steif schlagen. 1/3 der Sahne unter die Masse rühren, die restliche Sahne unterheben. Zum Schluss Mousse in Schüsseln verteilen und über Nacht kalt stellen.

Mousse_au_cjocolat
Mousse_au_cjocolat

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Google Maps welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen